CoCon Verlag Hanau

Entdecke wo du lebst

Die Bauernanatomie (Artikelnummer: 00-195)

Die Bauernanatomie
zoom vergrößern
„Wer bei den Bauern das Wort Gottes predigen muss, hat, so lange er unter ihnen ist, viel auszustehen.“

Dieser Satz fasst prägnant die Erfahrungen und Auffassungen des Dorfpfarrers Aegidius Henning zusammen, der in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts mehr als dreißig Jahre lang verschiedene Pfarrstellen im Raum Hanau innehatte. Henning, der um 1630 geborene älteste Sohn des Hanauer Hof- und Stadtpfarrers Conrad Henning, hatte nach seinen theologischen Studien in Bremen, Kassel, Herborn und Basel gehofft, „ein großer Doctor Theologiae“ zu werden. Doch nach dem frühen Tod seines Vaters mußte er sich mit kleinen Dorfpfarrerstellen begnügen. Sein beruflicher Weg führte von Dreieichenhein (1655) über Rüdigheim und Mittelbuchen (1658) nach Eichen (1664), von dort nach Dorheim (1674) und schließlich wiederum nach Eichen (1681), wo Henning im Jahr 1686 verstarb.
Nicht nur das berufliche Leben Hennings war turbulent, sondern auch seine private Existenz. Er war dreimal verheiratet und hatte insgesamt acht Kinder. Neben seiner Tätigkeit als Gemeindepfarrer betätigte sich Henning zudem als Schriftsteller, der zwischen 1659 und 1679 vierzehn Schriften veröffentlichte, darunter mindestens acht längere Bücher. Sein berühmtestes Werk ist die „Bauernanatomie“, eine im Jahr 1674 erstmals veröffentlichte satirische Schilderung des Lebens und der Verhaltensweisen der Dorfbevölkerung.
In 46 Kapiteln beschreibt Henning die Tätigkeit der dörflichen Amtspersonen, die Charaktereigenschaften der Bauern, ihr Verhältnis zur Religion, ihren Aberglauben, ihre Kindererziehung, ihre Feste und viele andere Aspekte der Dorfgemeinschaft.
Obgleich Henning kein objektiver Beobachter, sondern ein scharfer und voreingenommener Kritiker der ländlichen Lebensweise ist, der wenig Verständnis für die Bauern aufbringt, ist sein Buch dennoch eine kaum zu überschätzende Quelle für das dörfliche Leben in der Wetterau in der Mitte des 17. Jahrhunderts.
Die „Bauernanatomie“ gibt einen konkreten Einblick in das Alltagsleben der frühneuzeitlichen Dorfbevölkerung, ihre wirtschaftlichen Existenzbedingungen, ihre politische Organisation, ihre mentalen Prägungen – das ist vielfach erheiternd, teilweise aber auch beklemmend zu lesen.

Von der ursprünglichen Ausgabe der „Bauernanatomie“ existiert heute nur noch ein einziges Exemplar. Um den Text einer allgemeinen Öffentlichkeit wieder zugänglich zu machen, hat Professor Jürgen Müller von der Goethe-Universität in Frankfurt am Main die „Bauernanatomie“ in einer sprachlich modernisierten, mit einer Einleitung und Erläuterungen versehenen Ausgabe neu herausgegeben.

Reinlesen bei Libreka! ISBN 978-3-937774-95-4, gebundene Ausgabe



Versandgewicht 0,35 kg

 

Preis: 12.80 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Anzahl: 
Copyright MAXXmarketing Webdesigner GmbH

Suche


Erweiterte Suche

Warenkorb

Gesamtsumme:   0.00 EUR
Zum Warenkorb

CoCon-Verlag GmbH Hanau
Annette Schulmerich
In den Türkischen Gärten 13
63450 Hanau


      

Steuernummer 02286830132

USt-IdNr. DE112834861

Impressum - Kontakt

Datenschutz

Telefon 06181 17700
Telefax 06181 181333
E-Mail-Adresse bestell@cocon-verlag.de


Copyright © 2013. Alle Rechte vorbehalten